Stadt Freudenberg am Main

Seitenbereiche

  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     

Volltextsuche

Tourismus & Kultur

Seiteninhalt

Angeln

Ein Freizeitvergnügen mit viel Sinn für Ruhe

Mit dem Main und dem 17 ha großen Freizeitsee stehen interessierten Gästen gleich zwei Angelgewässer zur Auswahl. Gastkarten für den Main sind erhältlich für den Bereich des Fischereirechtes der Stadt Freudenberg. Dies erstreckt sich auf der linken Mainseite von der Landesgrenze Bayern-Baden (km 130,72) bis zur Fähre Reistenhausen (km 136,4), ausgenommen ist der im Besitz des Angelsportvereins befindliche Bereich innerhalb der Stadtmauern (km 132,45 bis km 132,92). Das Fischwasser wird durch die Staustufe in zwei etwa gleich große, jedoch vom Charakter her unterschiedliche Bereiche geteilt. Oberhalb der Staustufe ist der Fluss naturgemäß tiefer und die Strömungsgeschwindigkeit niedrig, während im Unterwasser stärkere Strömung vorhanden ist. Viele Fischarten der Barben- und Brassenregion kommen hier in teilweise beachtlichen Größen vor.

Angler
Angler
Angler
Angler

Einen idyllischen Angelplatz findet man am Freizeitsee, einer ehemaligen Kiesgrube. Die maximale Tiefe des Sees beträgt 7 m, im Durchschnitt schwankt sie zwischen 2 und 5 m. Er weist weder Zu- noch Abfluss auf, das heißt er wird durch sauberes Grundwasser gespeist. Da für Badegäste ein eigener See vorhanden ist, wird die Ruhe am Wasser auch im Sommer nicht beeinträchtigt. Durch die Geländestruktur ist der See in drei Bereiche, die miteinander verbunden sind, unterteilt. Der Hauptsee ist für Angler vorbehalten, während sich Angler und Surfer den östlichen Seeabschnitt teilen. Im Bereich des Vogelschutzgebietes ist das Angeln nicht erlaubt. An Fischarten sind in erster Linie Karpfen, Schleien, Hechte, Rotfedern und Rotaugen vorhanden. 

Tages - Gastkarten zu 10.-  und Wochenkarten zu 30.- Euro (diese unter Vorlage des Zimmernachweises)  sind am Campingplatz Seecamping erhältlich.