Seite drucken
Stadt Freudenberg am Main (Druckversion)

Friedhöfe Freudenberg und Ortsteile

Die Kernstadt Freudenberg sowie jeder Ortsteil hat einen eigenen Friedhof. In früheren Zeiten war die Bezeichnung Gottesacker. Es ist die letzte Ruhestätte für Verstorbene, die begleitet von einem religiösen oder weltlichen Ritus bestattet werden.

Der Begriff Friedhof leitet sich ursprünglich vom althochdeutschen „frithof“ ab, eine Bezeichnung für den eingefriedeten Bereich um eine Kirche.

Die Verwaltung der Friedhöfe obliegt der Stadt Freudenberg.

Die Friedhofsatzung finden Sie in der Rubrik Satzungen.

Friedhof Freudenberg
Friedhof Freudenberg

Auch das Sterben gehört zum Leben

Friedhöfe sind zwar in erster Linie Orte für Bestattungen, aber sie sind nicht nur Orte der Trauer, sondern auch der Hoffnung, der Pietät und der Stille. Unsere Friedhöfe verbinden das Notwendige mit dem Nützlichen, hier vollziehen sich Begegnungen zwischen Trauernden und Besuchern.

Unsere Friedhöfe sind Treffpunkte für die Bevölkerung, sie lassen Geschichte lebendig werden und erzählen uns von der Vergangenheit. Sie sind der Ort der letzten Ruhestätte von bekannten Persönlichkeiten und Familien, aber sie geben auch Zeugnis der Vergangenheit mit ihren wertvollen Denkmälern und Figuren in Sandstein.

Seit Anbeginn bestatten die Menschen ihre Angehörigen, die Gräber werden gekennzeichnet und geschützt. Die Bestattungsformen haben sich zwar abgewandelt, jedoch die Traditionen werden beibehalten.

Friedhöfe in der Übersicht

Für weitere Informationen zum jeweiligen Friedhof und zu den Bestattungsformen bitte den gewünschten Friedhof anklicken.

Friedhof Boxtal

Der Friedhof des Ortsteiles Boxtal befindet sich in der Brunnengasse.

Bestattungsformen
Zusätzlich zur bekannten Erdbestattung ist die Urnenbestattung im Grabfeld mit stehendem oder liegenden Grabmal möglich.

Erneuerung des Zuganges Container

Sichere Wege sind auch besonders auf Friedhöfen ein sehr wichtiges Element, um gerade älteren Mitmenschen bei der Pflege auf Friedhofsanlagen oder bei Besuchen zu unterstützen. In Boxtal wurde dieses wichtige Anliegen durch die Gestaltung eines neuen und sicheren Zugangs zum Friedhofscontainer 2018 umgesetzt.

Ein gepflasterter, sicherer Zugang mit Geländer dient der Sicherheit und Absicherung der Friedhofsbesucher, die Friedhofspflegearbeiten ausführen.

Friedhof Ebenheid

Der Friedhof des Ortsteiles Ebenheid befindet sich in der Friedhofstraße.

Bestattungsformen:
Zusätzlich zur bekannten Erdbestattung ist die Urnenbestattung im Grabfeld mit stehendem oder liegenden Grabmal möglich.

.

Urnengräber Friedhof Ebenheid

Neue Friedhofsglocke 2019

Durch die Idee und das Engagement von Ortsvorsteher Manfred Arnold konnte am Friedhof Ebenheid 2019 eine Friedhofsglocke aufgestellt werden.

 

Glockenhersteller:

Glockengießerei Bachert, Neunkirchen

Inschrift Glocke:

23. Psalm David: " Der Herr ist mein Hirte" mit Wappen von Ebenheid 

Friedhof Freudenberg

Der Friedhof der Kernstadt liegt im Friedhofsweg. Das genaue Entstehungsdatum der Friedhofskapelle St. Laurentius ist nicht bekannt, die älteste auffindbare Zahl 1149 befindet sich an einem Kämpfer. Diese Kapelle war für die Vorsiedlung Lulingeseit und auch später für den Ort Freudenberg bis zum Bau und Weihe einer neuen Kirche im Jahre 1697 die Pfarrkirche Freudenbergs. Die Wandmalereien im Inneren der Kirche stammen aus der Zeit 1290 bis 1340.

Für interessierte Besucher sind Führungen über die Touristinformation buchbar.

Die Stadt Freudenberg bietet verschiedene Bestattungsmöglichkeiten an, diese können direkt vor Ort abgestimmt werden.

Bestattungsformen:

  • Erdbestattung
  • Urnenbestattung im Grabfeld mit stehendem Grabmal
  • Urnenbestattung im Grabfeld mit liegendem Grabmal
  • anonymes Grabfeld
  • Baumurnenbestattungen

Umbau Barrierefrei

Um allen Besuchern des Friedhofs Freudenberg einen barrierefreien und sicheren Zugang zu gewährleisten, wurde der Hauptweg vom Eingangstor aus 2018/2019 komplett erneuert.

Friedhof Rauenberg

Der Friedhof von Rauenberg befindet sich in der Raubachstraße.

Bestattungsformen:
Zusätzlich zur bekannten Erdbestattung ist die Urnenbestattung im Grabfeld mit stehendem oder liegenden Grabmal möglich.

Friedhof Wessental

Der Friedhof in Wessental befindet sich im Kirchenweg.

Bestattungsformen:
Zusätzlich zur bekannten Erdbestattung ist die Urnenbestattung im Grabfeld mit stehendem oder liegenden Grabmal möglich.

Ein ganz besonderes Wahrzeichen des Wessentaler Friedhofes, die Jesus-Statue, wurde nach einer aufwendigen Sanierung 2017 an seinem alten Platz wieder aufgestellt und in einer Feierstunde geweiht.

Informationen "Was bei einem Todesfall zu tun ist"

Trotz Trauer und Bestürzung müssen bei einem Todesfall einige wichtigen Dinge erledigt werden.

Anbei eine Checkliste, die hilfreiche Informationen enthält:

- Arzt verständigen (Todesbescheinigung)

- Bestattungsunternehmen verständigen

- Unterlagen heraussuchen (Personalausweis, Geburtsurkunde, Todesbescheinigung, Familienstammbuch, Rentenversicherungsnummer, Mitgliedskarte der Krankenkasse usw.)

- Meldung des Sterbefalls beim Standesamt

- Meldung des Sterbefalls bei der Krankenversicherung

- Organisation Trauerfeier und Bestattung (Ansprechpartner Bestattungsunternehmen)

- Todesanzeige in der Zeitung

- Leichenschmaus oder Trauerkaffee

- Blumenschmuck bestellen

- Druck von Sterbebildern und Trauerkarten

- Verwandte und Bekannte über den Zeitpunkt der Trauerfeier/Beerdigung informieren

Diese Liste soll eine Hilfestellung sein, kein Anspruch auf Vollständigkeit.

 

 

Fotos: Franz Hofmann
Text / Gestaltung: Sylvia Bechtold

http://www.freudenberg-main.de/index.php?id=359&L=0