Abschlussprojekt Buswartebereich: Stadt Freudenberg am Main

Aktuelles zu Covid 19 - Freudenberg

Schnelltest oder abgeschlossene Impfung für Friseurbesuch notwendig

Konkret notwendig ist für den Friseurbesuch in Gebieten mit einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 – also zum Beispiel im Main-Tauber-Kreis – der Nachweis eines nicht mehr als 24 Stunden alten, negativen COVID-19-Schnelltests. Alternativ kann ein Nachweis (Impfdokumentation) einer vollständig abgeschlossenen Impfreihe vorgelegt werden. Die Impfung ist 14 Tage nach der letzten erforderlichen Impfdosis abgeschlossen. Sollte ein Impfstoff zwei Impfdosen erfordern, reicht der Nachweis einer Impfdosis ausdrücklich nicht aus.

Die Gesamtzahl der bislang bestätigt infizierten Personen im Landkreis beträgt 4563.

Ansprechpartner für Fragen zum Thema Corona ist das Ordnungsamt: bauamt@freudenberg-main.de

Stand 21.04..2021 - Freudenberg: 9

Sieben-Tage-Inzidenz 129,2

Virusmutationen (B.1.1.7 + B.1.351) = 642 Fälle im Landkreis

Testanmeldung online 

Impftermin-Service

Täglicher Lagebericht LGA

 

 

 
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Abschlussprojekt Buswartebereich

Hauptbereich

Bauzeit

Planungsbeginn: II. Quartal 2016

Baubeginn: III. Quartal 2016

Fertigstellung: Jan. 2017

Gesamtdauer: rd. 6 Monate

Baumaßnahme

Zielsetzung:

Verbesserung der Parksituation für den Busverkehr / Haltestelle

Bedingt durch die Gäste der Passagierschiffe, welche durch Busse zu touristischen Zielen gebracht werden, entstand im Bereich des Kindergartenparkplatzes eine gefährliche Parksituation. Die zahlreichen Gäste, welche in die bereitstehenden Busse zustiegen, waren durch die Lage Gefahrensituationen ausgesetzt, ebenso die Kindergartenkinder, welche gebracht oder abgeholt wurden.

Um hier Abhilfe zu schaffen, wurde in kurzer Entfernung zum Schiffsanleger eine entsprechende Fläche geschaffen, die bisherige Verkehrssituation verbessert und für die Fahrgäste aber auch die Kinder Sicherheit bietet.

Parkplatz Busse Mainstraße

Die Schaffung einer gepflasterten Parkmöglichkeit für Busse, welche die mit Ausflugsschiffen ankommenden Gäste zu weiterführenden Ausflugszielen bringen, befindet sich direkt an der Mainstraße unterhalb der Firma Rauch. Die zur Verfügung stehende Fläche von ca. 195 m² bietet den Bussen aber auch den Gästen eine sichere Park-/Zustiegsmöglichkeit.

Hierdurch entstand eine gravierende, positive Entlastung und Verbesserung der Parksituation im Bereich des Kindergartens und des Schiffsanlegers.

Projektbeteiligte

Walter und Partner GbR

Beratende Ingenieure VBI

97941 Tauberbischofsheim

 

Zöller Bau GmbH

97855 Triefenstein-Lengfurt

Copyright:

Fotos: Eisert G. / F. Hofmann / M. Zängerlein

Text/Gestaltung: S. Bechtold