Geschichte Wessental: Stadt Freudenberg am Main

Aktuelles zu Covid 19 - Freudenberg

Stand 25.02.2021 - Freudenberg: 16 (+2)

Sieben-Tage-Inzidenz bei 47,6

Britische Variante des Coronavirus (B.1.1.7) = 31 (+2)  Fälle im Landkreis

Weitere Personengruppen impfberechtigt;

Die Öffnung gilt nur für Personen unter 65 Jahren. Dies umfasst insbesondere:

- Personen mit Trisomie 21

- Personal mit hohem Expositionsrisiko in medizinischen Einrichtungen, auch Teststellen

- Personen in Institutionen mit einer Demenz oder geistigen Behinderung

- Tätige in der ambulanten oder stationären Versorgung von Personen mit Demenz oder geistiger Behinderung

- Lehrer*innen und Erzieher*innen

Weitere Infos unter corona Neuigkeiten

Allgemeinverfügung des Main-Tauber-Kreis: Die Allgemeinverfügung tritt am 24. Februar in Kraft und ist befristet bis 30. April 2021.

Ansprechpartner für Fragen zum Thema Corona ist das Ordnungsamt: bauamt(@)freudenberg-main.de

.

 
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Geschichte Wessental

Hauptbereich

ab 01.02.1972 - Eingemeindung

1989 - Ausweisung eines kleinen Baugebietes in Wessental

1992 - Einrichtung eines Buswartehäuschens in Wessental (Oktober)

1993 - Planung und Errichtung einer Grillstation mit Schutzhütte in Wessental, offizielle Eröffnung erfolgt am 20.06.2004

1993 - Errichtung Mariengrotte in Wessental, Stiftung durch Helmut und Anita Eckert

1993 - Renovierung Rathaus Wessental (Juni)