Mainviertel: Stadt Freudenberg am Main

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Maps

Dies ist ein Web-Karten-Dienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Karten anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Standort-Informationen
  • Nutzungsdaten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • URLs
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?hl=en

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Freudenberg am Main
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Login auf der Website

Ermöglicht das Anmelden in einem Login-Bereich auf der Website.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Freudenberg am Main
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Aktuelles zu Covid 19 - Freudenberg

Stand 22.09.2021 - Freudenberg: 8

Sieben-Tage-Inzidenz Main-Tauber-Kreis: 61,0

Zahl der Fälle mit bestätigter Virusmutation: 1655

Die Impfzentren des Landes Baden-Württemberg sind ab Freitag, 1. Oktober, geschlossen. Auch das Kreisimpfzentrum in Bad-Mergentheim wird am Donnerstag, 30. September, das letzte Mal geöffnet sein. 

Wenn die Zweitimpfung ab Oktober stattfinden soll, müssen die betreffenden Personen rechtzeitig Kontakt mit der Hausarztpraxis oder einer niedergelassenen Ärztin oder einem niedergelassenen Arzt (eingeschlossen sind auch Privatpraxen) aufnehmen, um einen Termin für die Zweitimpfung zu vereinbaren.

Wer keine Hausarztpraxis hat, kann auf der Internetseite der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg über die Corona-Karte Baden-Württemberg unter www.kvbawue.de/index.php?id=1102 den Standort der nächstgelegenen Corona-Schwerpunktpraxis finden, um einen Zweitimpfungstermin zu vereinbaren.

Wert der Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz für Baden-Württemberg laut LGA:  1,99

Ansprechpartner für Fragen zum Thema Corona ist das Ordnungsamt: bauamt@freudenberg-main.de

Impfzentrum Miltenberg: Termin buchen unter https://www.terminland.de/Impfzentrum-Mil/ - Anmeldungen mit Postleitzahl 97896 für alle Freudenberger möglich.

RKI: COVID-19-Fälle nach Altersgruppe und Meldewoche (Tabelle wird jeden Dienstag aktualisiert)

Täglicher Lagebericht LGA

 
 
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Mainviertel

Hauptbereich

Mainstraße / Mainviertel - neue Lebensqualität für alle

Bei der Mainstraße handelte es sich um einen parallel zu Main und Hauptstraße verlaufenden Straßenzug, der zeitgleich mit dem Mainvorland im 19. Jahrhundert ausgebaut wurde. Hier ist der Abschnitt südlich der Mainbrücke durch eine regelmäßige, dichte und über der Stadtmauer errichtete 2-3 geschossige, trauf- bzw. giebelständige Gebäudereihe des 16.-20. Jh. geprägt, der nördliche Abschnitt insgesamt vorstädtischer, mit 1-2 geschossigen, oft ehem. kleinbäuerlichen Anwesen und Nebengebäuden des 18.-20. Jh. bebaut.

Die Mainstraße diente früher als Straße bzw. Freifläche als Floßplatz u.a. Hier befindet sich auch ein ganz außergewöhnliches Kulturkleindenkmal: die Mariensäule, sog. Meerstern aus Sandstein von 1782, ursprünglich vor südlicher Flutmauer stehend, nachträglich auf Mauer versetzt.

Das Mainviertel liegt zwischen Haupt- und Mainstrasse im Mainvorland. Es handelt sich um die an die mittelalterliche Stadtmauer anschließende Bebauung, die als Teil der Burgbefestigung den ältesten Teil der Stadt darstellt und die flussseitige Stadtansicht prägt.

Umbauten an den Wohnhäusern und Neubauten von Schuppen und Garagen bewirkten, dass die historische Stadtanlage mit ihrer Befestigung kaum noch wahrnehmbar war. Ein Erbrecht, das Hauser und Grundstücke in kleinste Einheiten unterteilte, bewirkte, dass sowohl Gebäude als auch Grundstücke vor der Stadtmauer kaum noch nutzbar waren.

Mainviertel und Hochwasserschutz bedeuteten einen großen Eingriff in das vorhandene Stadtbild. Das alte Mainviertel und zeitgemäßer Schutz vor Überflutungen – wie kann man historisches und modernes Bauen verbinden und die Anwohner auch dafür begeistern? Das Architekturbüro mußte viele Schwierigkeiten überwinden und ein für alle tragbares Konzept erstellen. Im Rückblick ist es ein voller Erfolg, der jedoch viele Hürden überwinden mußte.

Die Entwicklung des sogenannten Mainviertels erfolgte zeitgleich mit dem Bau des Hochwasserschutzes und erstreckte sich über den Zeitraum von 2000 - 2006.

Fotos: Franz Hofmann

Text / Gestaltung: Sylvia Bechtold

Lebenswert umgestaltet

Alte Kleinstädte mit ihren Altbauten haben eine Vergangenheit und können viele Geschichten erzählen. Sie sind Zeugnis der Vergangenheit und haben ihre ganz eigene Attraktivität. Vielen Menschen gefällt diese besondere Romantik. Außerdem sind Altbauten oft kostengünstig, da man Erweiterungen oder Änderungen machen kann, wenn dies finanziell passt. Allerdings beherbergen sie jedoch auch versteckte Gefahren. Veraltete Elektroinstallationen, morsche Balken, fehlende Isolation der Wände, Schädlingsbefall, Denkmalschutz und vieles mehr.

Die städtebauliche Neuordnung war hier ein gravierender Eingriff in den Altbestand, jedoch zeitgleich auch ein positiver Anstoß in eine neue Richtung. Viele Bewohner nutzten die Gelegenheit, um auch weitere Maßnahmen baulich umzusetzen und ihr Lebensumfeld aufzuwerten.

Mit der städtebaulichen Neuordnung wurden folgende Ziele realisiert und damit eine nachhaltige Zukunftsentwicklung sichergestellt:

  • Komplettabriss Nebengebäude / Anbauten vor der Stadtmauer
  • Freilegung / Sanierung der Stadtmauer
  • Neuordnung der Eigentumsverhältnisse
  • Neubau von Terrassen / Nebengebäuden vor der Stadtmauer
  • Sanierung / Umbau Wohnhäuser hinter der Stadtmauer
  • Neugestaltung der Freianlagen vor der Stadtmauer

Das Stadtbild wurde hierdurch insgesamt positiv verändert, die Wohnqualität wurde gesteigert und das Lebensumfeld erhielt eine neue Wertigkeit. 

Fotos: Franz Hofmann

Text / Gestaltung: Sylvia Bechtold

Nur durch Zusammenarbeit möglich

Das Projekt wurde durch eine hohe Zahl an Beteiligten geprägt. Alle aus der Planung resultierenden Veränderungen erfolgten unter Zustimmung der Anlieger. Um die baulichen Veränderungen möglichst kostengünstig für die Anlieger zu gestalten, wurden die Neubauten unter Verwendung von modularen Elementen realisiert.Planung und Realisierung erfolgte in engster Abstimmung mit dem Landesdenkmalamt, da die Altstadt Freudenberg als Gesamtanlage unter Denkmalschutz steht. 

Der gesamte Prozess der Stadtsanierung in Freudenberg orientierte sich am Wohl der Bürger und Besucher. Die Fachkunde der Planer war hier sehr wichtig, ebenso unverzichtbar war aber auch das historisch gewachsene Wissen der Einheimischen bzw. Einwohner. Die Umsetzung eines solchen Großprojektes ist nur gemeinsam mit den Bürgern zu verwirklichen, denn nur wenn sie bei der Gestaltung mitreden können, identifizieren sich die Betroffenen mit der Stadterneuerung.

Die Stadt Freudenberg konnte mit ihrem Vorgehen die Einwohner mit einbinden und alle sind heute gemeinsam auf das Erreichte stolz. Freudenberg hat sich zu einem attraktiven touristischen Anziehungspunkt entwickelt, was durch die gemeinsame Stadterneuerung ermöglicht wurde.

Fotos: Franz Hofmann

Text / Gestaltung: Sylvia Bechtold