Freudenberg früher: Stadt Freudenberg am Main

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Maps

Dies ist ein Web-Karten-Dienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Karten anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Standort-Informationen
  • Nutzungsdaten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • URLs
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?hl=en

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Freudenberg am Main
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Login auf der Website

Ermöglicht das Anmelden in einem Login-Bereich auf der Website.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Freudenberg am Main
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Aktuelles zu Covid 19 - Freudenberg

Dreistufiges Warnsystem auf Grundlage der Hospitalisierungsinzidenz

 

Die neue Corona-Verordnung sieht ein dreistufiges System vor. In der ersten Stufe (Basisstufe) bleiben die bisherigen Regeln mit 3G in den meisten Bereichen bestehen. In der Warnstufe gibt es dann eine PCR-Testpflicht in vielen Bereichen. In der Alarmstufe gilt für ungeimpfte Personen in einigen Bereichen ein Zutritts- und Teilnahmeverbot (2G).

Indikatoren für die drei Stufen sind künftig die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz und die Auslastung der Intensivbetten mit COVID-19-Patientinnen und -Patienten (AIB). Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz beschreibt, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern mit COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert werden. Dabei gelten die vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg veröffentlichten Zahlen.

Die Warnstufe wird ausgerufen, wenn die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz an fünf Werktagen in Folge bei 8,0 oder darüber liegt oder die Auslastung der Intensivbetten mit Corona-Patientinnen oder -Patienten in Baden-Württemberg an zwei aufeinanderfolgenden Werktagen der Wert 250 erreicht oder überschreitet.

Wert der Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz für Baden-Württemberg laut LGA:  2,25

 

Stand 16.09.2021 - Freudenberg: 14 

Sieben-Tage-Inzidenz Main-Tauber-Kreis: 81,4

Ansprechpartner für Fragen zum Thema Corona ist das Ordnungsamt: bauamt@freudenberg-main.de

Impfzentrum Miltenberg: Termin buchen unter https://www.terminland.de/Impfzentrum-Mil/ - Anmeldungen mit Postleitzahl 97896 für alle Freudenberger möglich.

RKI: COVID-19-Fälle nach Altersgruppe und Meldewoche (Tabelle wird jeden Dienstag aktualisiert)

Täglicher Lagebericht LGA

 
 
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Freudenberg früher

Hauptbereich

Alt Freudenberg

Das Werden einer kleinen Stadt: Freudenberg 1287-1987 von Helmuth Lauf, Freudenberg

Am Prallhang einer langgezogenen Mainschleife liegt das kleine Städtchen Freudenberg. Dicht gedrängt quetschen sich die Häuser zwischen die Hänge des ausgleitenden Odenwaldes und den Main, dem die Hügel des Spessarts entgegenschauen.

Eine wuchtige Sandsteinbrücke 1906/1907 verbindet Freudenberg mit dem gegenüberliegenden Bahnhof und dem Dorf Kirschfurt. Der Main ist hier die Grenze zu Bayern und das Städtchen ist der nordwestlichste Punkt Baden-Württembergs. An dieser Grenzlage litt Freudenberg seit seiner Entstehung.

Heute setzt das bayrische Nachbargebiet zwar nur in Verwaltung, Schulen und bei Wahlen für die Freudenberger Grenzen. Früher aber war alles Umland mainzisches Territorium und damit ,,Ausland", während Freudenberg politisch immer zu Würzburg gehörte.

Mit dem Jahr 1287 tritt die Stadtsiedlung erstmals aus dem Dunkel der Geschichte. In einer Urkunde vom 3. Mai 1287 verspricht Graf Heinrich von Henneberg dem Grafen Rudolf von Wertheim den dritten Teil von Brotselden (= Stadt-Prozelten) für ein Drittel von Laudenbach oder von Freudenberg.

,,castrum et civitas" heißt es in dieser Urkunde von Freudenberg, und es ist mehr zufällig, dass das Städtchen in diesem Zusammenhang genannt wird.

Kein Zufall allerdings ist es, daß im Jahre 1287 neben der Burg (castrum) auch die darunter liegende Siedlung als ,,civitas", als befestigte Burg oder Stadtsiedlung bezeichnet wird. Der Zeitgeist des 13. Jahrhunderts entwickelte sich nicht wie vordem in den Ritterburgen, sondern hinter den Mauern neu gegründeter Städte.

Durch die verschiedenen Territorialherren wie Bischöfe und kleinere Dynastien wurden ab Mitte des 13. Jahrhunderts systematisch kleinere Städte gegründet, bei denen weniger die Verkehrslage oder wirtschaftliche Bedeutung, als vielmehr die günstige Schutzlage ausschlaggebend war. 

suburbium montis

Bei der großen Unsicherheit im Lande durch das Fehdenunwesen, bei der geringen Durchsetzungsgewalt der Könige und der zunehmenden territorialen Zersplitterung im gesamten Reich, lag auch den Bürgern sehr daran, den Schutz der Burgen zu suchen.

Wie bei allen Burgsiedlungen unserer Gegend, war schon bei Erbauung der Burg ,,Frouwedeberch" vor 1200 sicher, eine zugehörige, darunter liegende Stadtsiedlung ,,suburbium montis" entstehen zu lassen.

Siedlungsgeschichte

Die Siedlungsgeschichte Freudenbergs begann also einst außerhalb des heutigen Stadtgebiets: Das Dorf Lullingenscheid, dessen Mittelpunkt die heutige Friedhofskapelle bildete, warweit über 100 Jahre älter als die gegen Ende des 12. Jahrhunderts errichtete Freudenburg.

Burgsiedlung

Nachdem einmal die Burg stand, verließen die Lullingenscheider ihr Dorf und zogen in das Gebiet zwischen Burg und Main.

Ob sie dazu durch versprochene Privilegien gelockt oder durch herrschaftlichen Befehl gezwungen worden waren, kann heute nicht mehr nachvollzogen werden. So entstand eine befestigte Burgsiedlung am Main.

Gemälde Freudenberg / Hirtenstein

Bahnhof Freudenberg Kirschfurt

Historisches

Entstehung einer Stadt

Die Stadtwerdung von Freudenberg ist ein Prozeß, der mit dem Burgenbau beginnt.

Tremhof

Amtshaus

Freudenberg - Lage direkt am Main

So vorteilhaft die Lage unterhalb einer Burg in Bezug auf Schutz und Verteidigung auch war, einen entscheidenden Nachteil brachte das neue Siedlungsgebiet doch mit sich: Die unmittelbare Nähe zum Main und die dadurch bedingte Hochwassergefahr, die die Stadt bis zu Beginn des Hochwasserschutzbaues in Atem hielt.