Stadtwald: Stadt Freudenberg am Main

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Maps

Dies ist ein Web-Karten-Dienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Karten anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Standort-Informationen
  • Nutzungsdaten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • URLs
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?hl=en

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Freudenberg am Main
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Login auf der Website

Ermöglicht das Anmelden in einem Login-Bereich auf der Website.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Freudenberg am Main
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Aktuelles zu Covid 19 - Freudenberg

Kinder und Jugendliche, die unter die von der STIKO genannten Bedingungen fallen (Vorerkrankungen etc.), können in Baden-Württemberg in den Impfzentren und Arztpraxen geimpft werden. Für Kinder und Jugendliche, die gesund sind und unter keine der weiteren genannten Gruppen fallen, ist eine Impfung nach den Empfehlungen der STIKO grundsätzlich ebenfalls möglich. Voraussetzung dafür ist allerdings immer eine sorgfältige Risiko-Nutzen-Analyse und ein ausführliches ärztliches Aufklärungsgespräch.

Terminvereinbarungen für Kinder und Jugendliche von 12 bis einschließlich 17 Jahren in den Impfzentren sind vorerst nur unter der Nummer 116 117 möglich.

Ansprechpartner für Fragen zum Thema Corona ist das Ordnungsamt: bauamt@freudenberg-main.de

Stand 15.06.2021 - Freudenberg: 2

Sieben-Tage-Inzidenz 18,1

RKI: COVID-19-Fälle nach Altersgruppe und Meldewoche (Tabelle wird jeden Dienstag aktualisiert)

Zahl der Fälle mit bestätigter Virusmutation:1098

Verteilung der Mutationsfälle:

  • Britische (Alpha-) Variante (B.1.1.7): 1067
  • Südafrikanische (Beta-) Variante (B.1.351): 26
  • Brasilianische (Gamma-) Variante (B.1.128): 4
  • Unklare Variante: 1

Land startet am 14. Juni mit digitalem Impfnachweis

Testanmeldung online 

Impftermin-Service

Täglicher Lagebericht LGA

 
 
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Stadtwald

Hauptbereich

Der Freudenberger Wald

Auf ca. 60% der Gemarkungsfläche der Stadt Freudenberg steht Wald von vielen verschiedenen Eigentümern. Diesen Wald teilen sich die Stadt Freudenberg, ein Fürst und ein Graf. Weitere 2500 kleinere Flurstücke sind im Besitz von 800 Einzelpersonen, Familien oder Erbengemeinschaften. Allein die Waldfläche der Stadt Freudenberg beträgt 1.017 ha.

Um das Jahr 1800 existierte in Freudenberg ein reiner Laubwald aus Eiche und Buche, der häufig als Niederwald zur Brennholzgewinnung bewirtschaftet wurde. Zusätzlich wurde damals noch das Vieh zum Weiden in den Wald getrieben. Aus dieser Zeit stammen viele unserer Wegenamen oder Ortsbezeichnungen, wie Viehweg, Triebweg, Mautersbrunnen oder Sauställe. Die Folgen dieser Nutzungsart waren eine katastrophale Verarmung der Böden und der Flora.

Aus diesem Grund wuchs um das Jahr 1900 im Freudenberger Wald nur noch die anspruchslose Kiefer, die in (heute verbotenen) riesigen Kahlschlägen bis 1925 genutzt wurde. Die Streunutzung, also das Einsammeln des Laubes als Winterfutter für das Vieh, hielt aber bis Ende der 1950er Jahre an. Heute wachsen im Freudenberger Wald wieder pro Stunde ca. 0,6 Fm (Fm=Festmeter=m3) Holz, oder 14,4 Fm pro Tag oder 5.256 Fm pro Jahr. Die Bank vor dem Rathaus hat die Maße 5m x 0,45m x 0,45m und damit das Volumen von einem Fm Holz. Dort ist folgender Text aufgedruckt: Diese Menge Holz wächst im Stadtwald Freudenberg in 100 Minuten nach. (s. Bild u.r.)

Stadtwald Freudenberg
Stadtwald Freudenberg

Der durchschnittliche Einschlag im Stadtwald liegt bei 5.200 Fm/Jahr. Dies entspricht exakt der Menge an Holz, die jedes Jahr im Wald nachwächst. Das bedeutet, es wird jedes Jahr tatsächlich nur soviel Holz geerntet wie nachwächst. Nach dem Gebot der Nachhaltigkeit bleibt somit die Gesamtholzmenge des Waldes über die Jahre konstant erhalten.  Diese nachhaltige Holznutzungsmenge von 5.200 Fm/Jahr entspricht einem Holzstapel von 1 Meter Breite, 2 Meter Höhe und 2,6 Kilometer Länge! Um eine solche Menge transportieren zu können, benötigt man mindestens 200 Lastwagen.

Der Freudenberger Wald steht hauptsächlich auf Buntsandstein, vom Maintal bis in die Hochlagen mit fast 400 m Höhenunterschied. Im oberen, mittleren und unteren Buntsandstein finden sich oft spektakuläre Verwitterungsformen, so zum Beispiel die “ Hohen Steine” in Boxtal oder die “Hohen Felsen” in Freudenberg. Die meisten unserer Bäume sind zwischen 1 und 180 Jahre alt. Eine heute alte Kiefer war also im Jahr 1830 noch ein kleiner Keimling. In der Zeit ihres Wachstums konnte die Kiefer so manches erleben: Die Erfindung der Dampflokomotive, des Automobils, des Telefons, der Glühbirne, des Fernsehens und zuletzt des Computers und des Internets. Während eines solchen langen Baumlebens haben in unserem Wald zahlreiche Generationen gearbeitet und ihn geprägt.

Wir ernten heute die Früchte der Arbeit unserer Vorfahren, und genauso ist es unser Ziel unseren Nachkommen einen gesunden Wirtschaftswald zu hinterlassen. In der Forstwirtschaft bezeichnet man dies als den sogenannten “Generationenvertrag”. Der Wald der Stadt Freudenberg ist geprägt durch einen sehr hohen Anteil von Steillagen (66%) und damit hohen Arbeitskosten, da in diesem Steilgelände keine normalen Forstmaschinen eingesetzt werden können. Viele Arbeiten können nur mit Hilfe von Harvestern, Seilkränen und anderen Spezialmaschinen durchgeführt werden. 

Im Stadtwald sind ca. 80 km befahrbare Waldwege vorhanden, davon sind ca. 36 km ganzjährig von LKWs befahrbar. Dominierende Baumarten sind die Kiefer mit einem Flächenanteil von 28% und die Buche mit einem Flächenanteil von 25%. Einen hohen Anteil der Fläche nimmt der Bodenschutzwald ein (Schutz der Bebauung, Straßen). Hierbei ist vor allem eine gezielte Bewirtschaftung der überwiegend mit Kiefer bewachsenen Steilhanglagen zur Stabilisierung des Baumbestandes notwendig. Der Wald stellt einen wichtigen Wirtschaftsfaktor dar. Neben den Kernaufgaben Holzernte, Waldpflege, Walderneuerung und - speziell in Freudenberg sehr ausgeprägt - die Verkehrssicherheit entlang der Straßen und Bebauung wurde auch viel in den Wegebau und -erhalt investiert. Auf diese Weise konnte die Qualität der Wanderwege im Verlauf der Jahre maßgeblich verbessert werden. In früheren Jahren galt der Waldbesitz einer Stadt als “Sparkasse”, wichtige Vorhaben und Anschaffungen konnten mit einem “außerordentlichen Hieb” teilfinanziert werden. Besonders gute Bäume ließ man oftmals stehen um Material für einen besonderen Hieb in Vorhaltung zu haben. Derart herangewachsene Bäume konnten dann gefällt werden, wenn man Geld brauchte. Heute ist der Wald Wirtschaftsfaktor und Erholungsgebiet für die Bevölkerung und für den Fremdenverkehr. Zahlreiche Fern- und Rundwanderwege führen durch den Stadtwald. So beginnen und enden hier die überregionalen Wanderwege “Panoramaweg Liebliches Taubertal” und der “Nibelungensteig”. 

Text: Lars Kaller, Revierleiter, Caroline Becker
Fotos: Lars Kaller